In der Horizontalen gliedert sich der Baum in drei Säulen, auf denen die zentralen und die paarweisen
äusseren Sefirot angeordnet sind. Dabei beziehen sich die zentralen Sefirot auf der mittleren Säule der
Gnade oder des Gleichgewichts auf Stufen des Bewusstseins, während die sich gegenüberliegenden
Sefirot auf den beiden äusseren Säulen gegensätzliche oder sich ergänzende Funktionsprinzipien
darstellen.